4 Generationen

100 Jahre Tradition und noch kein bisschen müde

Die Geburtssunde der nunmehr über 100 Jahre dauernden Gastro- und Hotelierfamilie Scheuble hat im Jahr 1915 begonnen. Damals übernahm der Bäckermeister Ludwig Scheuble sen. eine Bäckerei an der Winterthurerstrasse 63 in Zürich Oberstrass. Sein ältester Sohn Ludwig Scheuble jun., ebenfalls gelernter Bäcker und Konditor, erwarb in der zweiten Hälfte der 1930er Jahre als Wirt eine Vielzahl von Restaurants in der Stadt Zürich.

Mitte der 1950er Jahre kam das Restaurant Zähringer Quick im Gebäude des heutigen Hotel Scheuble dazu. Ludwig Scheuble jun. gestaltete es um und richtete zusammen mit seinem Geranten das legendäre Jazzlokal «Africana» ein. 1968 kaufte er das das Haus und baute es zum Hotel Scheuble um. Nach seinem Tod im Juni 1978 übernahm sein Sohn Beat Scheuble die Führung des Unternehmens, für welches er bis heute die Verantwortung trägt.

Beat Scheuble leitet auch die aktuelle Neugestaltung der Zimmer und der Korridore. 32 der 54 Zimmer wurden Anfang 2017 neu konzipiert. Dabei blieb kein Stein auf dem anderen: Die neuen Räume sind sehr grosszügig, lichtdurchfluet und mit hochwertigen Materialien eingerichtet. Hier werden Sie sich wohlfühlen.

Mit den Söhnen Marco und Sandro, beide Master-Studenten in Wirtschaft, hat bereits die vierte Generation der Familie Scheuble angefangen,im Hotel mitzuarbeiten und die Tradition weiterzuführen.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihre Familie Scheuble